SG SONNENHOF GROSSASPACH

Eine fußballverrückte Geschichte!

Fußballverrückt. So auf den Punkt gebracht präsentiert sich der Sonnenhof, bei der hiesigen Sportmarketingfirma und bei den Liveübertragungen auf Großbildleinwand im Club Sonnenhof. Und das Herzpochen wird noch größer, wenn die eigene Mannschaft live in den dritten Programmen oder der ARD Sportschau spielt! Denn Großaspach hat sich durch diese positive Fußballverrücktheit vom kleinen Team für Hobbykicker zur bundesweit geachteten Mannschaft im Profisport gemausert.

In den Siebzigern war es, als die Ferberbuben Klaus und Uli mit Freunden ihre Hobbyelf gründeten, Freundschaftsspiele mit Gleichgesinnten organisierten und sich erfolgreich bei Turnieren schlugen. Gute sechs Jahre später war klar, mit dem gegründeten FC Sonnenhof Kleinaspach wollte man auch im Ligabetrieb hoch hinaus. Aber bis in die 3. deutsche Liga? Daran hätte auch nie jemand zur Fusion am 25. August 1994 mit der SpVgg Großaspach auch nur annähernd gedacht.

Nach der ersten Meisterschaft 2002 ging es hoch in die Ver-bandsliga, drei Jahre später sogar in die höchste württemberg-ische Klasse. 2009 überraschte sich die SG Sonnenhof Groß-aspach selber, sicherte sich mit großem Vorsprung die Oberliga-Meisterschaft und dazu erstmals den begehrten WFV-Pokal, der zur Teilnahme am DFB-Pokal qualifizierte. Überrascht wurde auch der Vorstand, der plötzlich ganz anderen Herausforderungen gegenüberstand – Die SG94 hatte keine Heimspielstätte mehr, die Begebenheiten im Fautenhau reichten in keinster Weise den DFB-Anforderungen. Es war die Geburtsstunde der „mechatronik Arena“, in der 2014 die fußballverrückte Geschichte weitergeschrieben wurde. Mit der Meisterschaft in der Regionalliga. Mit der Qualifikation zu den Aufstiegsspielen in die 3. Liga. Und mit dem Sieg über die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg.

Heute, in der dritten Aspacher Saison in der dritthöchsten deutschen Liga, hat sich unser schwäbischer Dorfklub bereits seine Markierung auf der Fußballlandkarte gesteckt. Bei re-nommierten Traditionsvereinen ist Großaspach bereits im Navigationsgerät abgespeichert mit dem Wissen, das die drei Punkte beim kleinsten Fußballklub Deutschlands oftmals nicht mitgenommen werden können.

Verbinden Sie doch Ihren Aufenthalt mit dem Besuch eines SG-Heimspiels in der 10.000 Zuschauer fassenden Arena! Karten sind direkt im Hotel erhältlich. Und wenn unsere Elf wieder auf dem Bildschirm flimmert – ob im Club Sonnenhof oder daheim in Ihrem Wohnzimmer – dann schlägt sicherlich auch Ihr Fußballherz höher. Ist das nicht fußballverrückt!?

Der aktuelle Spielplan, die Ticketpreise und viele weitere interessante Informationen rund um unsere familiäre SG Sonnenhof Großaspach, bei der weiterhin die Aus- und Fortbildung von Fußballspielern im sportlichen und beruflichen Bereich im Fokus steht, ist auf der Vereinshomepage unter www.sg94.de nachzulesen.

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...